Verein der Freunde und Förderer der Kindertagesstätte St.Antonius
Verein der Freunde und Förderer der Kindertagesstätte St.Antonius

Aktuelles

Freiwilligendienst (FSJ)

vom 09.04.2021

Ab September 2021 bietet unsere Kita St. Antonius wieder eine Stelle im Freiwilligendienst (FSJ) an. Bei Interesse oder Rückfragen wenden Sie sich bitte telefonisch an uns. 
Tel. 0331 / 71 02 97

Abschied von unserer langjährigen Kollegin Frau Grunenberg

vom 09.04.2021

 

Am 18.und 19.3.2021 nahmen wir Abschied von unserer Kollegin Frau Grunenberg, die wir in den wohlverdienten Ruhestand entlassen haben. Sie arbeitete von 1996 bis 2021 in unserer Kita.

Sie hatte stets ein offenes Herz und Ohr für die Kinder. Sie strahlte Ruhe und Sicherheit aus, dachte immer zuerst an alle anderen. Frau Grunenberg hat sich stets mit Güte und Geduld eingebracht, war von den Eltern geschätzt und den Kindern geliebt. Alle KollegInnen haben gern mit ihr gearbeitet und auch gefeiert!

Sie war immer mit dem Herzen dabei!

Am 18. 3. feierten wir MitarbeiterInnen mit Pfr. Karlson eine Andacht mit ihr.

Frau Wahren umrahmte diese mit ihrer schönen Musik. Auch einige ehemalige KollegInnen aus ihrer Zeit in der katholischen Kita St.Georg in Potsdam waren gekommen.

Pfr. Karlson sprach über den Engel Raphael, der sie begleiten möge.

Am nächsten Tag feierten wir draußen auf der Kita-Wiese mit den Kindern ihren Abschied.

Wir hatten dafür ein buntes Programm mit Tänzen, Liedern und einem Abschiedswagen vorbereitet, eine Elternvertreterin dankte Frau Grunenberg im Namen aller Eltern und überreichte einen liebevoll zusammengestellten Präsentkorb.

Wir danken Frau Grunenberg für die 25 Jahre in unserer Kita und wünschen ihr von Herzen ein gutes Rentnerdasein bei bester Gesundheit! Möge Gottes Segen, den so viele Kinder und Familien durch sie erfahren haben, nun auch weiterhin ihr geschenkt sein!

Pilgerndes Gedenken an die Corona-Toten

vom 09.04.2021

 

Am Montag, den 29.03.machten wir uns mit den Vorschulkindern unserer Kita St. Antonius auf einen Pilgerweg zur Peter und Paul-Kirche nach Potsdam.

Wir begannen in unserem Garten und bastelten uns ein kleines Kreuz aus Stöckern, das uns auf unserem Pilgerweg begleiten sollte.

Die nächste Station war im Babelsberger Park, am Kindermannteich.

Wir hörten von Petrus, der Fischer war und von Jesus berufen wurde. Hier bekamen wir alle eine kleine Pilgermuschel mit auf dem Weg.

Unsere nächste Station war am Rande der Freundschaftsinsel, direkt am Wasser.

Wir dankten Gott, für alle Freuden, die wir durch das Wasser erfahren können und beteten auch für die Menschen, die im Wasser ihr Leben lassen mussten.

Unser Pilgerziel erreichten wir an der Kirche St. Peter und Paul, wo uns Propst Franke begrüßte.

Er zeigte uns die Kirche.

Anschließend beteten wir an der Corona-Gedenkstätte vor der Kirche für alle Menschen, die durch die Pandemie erkrankt oder verstorben sind. Wir zündeten Kerzen für sie an und hörten von Jesu Tod und Auferstehung, der für alle Menschen den Tod besiegt hat. Wir vertrauen darauf, dass er unsere Verstorbenen in die Freude seiner Auferstehung führen wird. Zur Erinnerung an unseren Pilgerweg bekamen wir ein Bild mit einem bunten Kreuz überreicht.

Nach einem kräftigen Picknick machten wir uns wieder zu Fuß auf den Rückweg nach St. Antonius.

Auszug Kita Bericht
Jan 2021

vom 14. Januar 2021
Auszug-Kita-Bericht_01-2021.pdf
PDF-Dokument [324.3 KB]

Auszug aus dem Gemeindebrief
Feb 2020

vom 10. Januar 2020
Februar 2020.pdf
PDF-Dokument [232.8 KB]

Fußball Report

vom 17. Juni 2019

 

Hier der Fußball Report vom Fußballfest in der katholischen Marienschule Potsdam.

Verabschiedung der Wackelzähne

vom 05. Juni 2019

 

Gestern war es so weit, die Wackelzähne wurden in einer fulminanten Feier mit Pauken und Trompeten verabschiedet.

Eingeleitet wurde die Feier mit einer sehr schönen gesanglichen Darbietung der Wackelzähne, einer Raterunde für die Eltern und natürliche dem Segen für die Kinder in der Kirche St. Antonius.


Anschließend saßen die Kinder, die Eltern und Erzieher beisammen und genossen neben dem traumhaften Wetter die von allen mitgebrachten Köstlichkeiten. Der Abend war begleitet von vielen kleinen Aktionen und Danksagungen.

 

Ein Höhepunkt für die Kinder war der symbolische Rausschmiss aus der Kita, bei dem die Kinder unter lautem Gejohle auf eine Turnmatte vor dem Eingang geworfen wurden.


Nach der Übergabe eines Abschiedspräsentes durch die Elternvertreter an die Kita-Leitung wurde in einer sehr schönen Aktion, bei dem ein Holzengel die Runde machte, von allen Eltern noch ein paar Dankesworte an die Kitabelegschaft gerichtet. Ein für viele hochemotionaler Moment, der auch für einige Eltern der Abschied von der Kita bedeutet,  sofern nicht noch Geschwisterkinder in der Kita verbleiben.

 

Bei einer ganz besonderen Sandmännchen Vorführung wurden dann allen noch die Highlights des gesamten Kitalebens unserer Kinder in Form einer Diashow gezeigt. Auch hier gab es sehr viele lustige und emotionale Momente.

Für die Kinder gab es die Möglichkeit die Nacht in der Kita zu verbringen, was der Großteil auch tat und mit einer Vorlesegeschichte über das Sams in eine möglichst kühle Ecke des Kindergartens verschwand.

 

Der Rest des Abends saßen die Eltern und Erzieher nett beisammen und genossen den lauen Sommerabend.

 

Ich möchte auch an dieser Stelle noch einmal Danke sagen für die liebevolle und persönliche Betreuung unserer Kinder und manchmal auch uns, der Eltern. Wir alle, aber vor allem die Kinder, gehen mit wunderschönen Erinnerungen und gut vorbereitet in ein neuen Lebensabschnitt.

 

DANKE

Sommerbrief 2019

vom 04. Juni 2019

 

Auch dieses Jahr möchten wir Sie mit einem Gruß in den Sommer schicken.

                                                                 

Ihr Kita-Team St. Antonius

 

Sommerbrief 2019
Sommerbrief_2019.pdf
PDF-Dokument [135.7 KB]

Anett Huschke

 

war seit 1997 unsere liebe Kollegin und geschätzte Erzieherin in der Kita St. Antonius

Mit einer großen Offenheit und Ausstrahlung, mit Freude, Verständnis und Liebe leitete und begleitete sie viele Jahre die Vorschulkinder in der„Wackelzahngruppe“. Sie arbeitete in der Kita leidenschaftlich gern - das konnten wir MitarbeiterInnen, Kinder und Eltern immer spüren. Sie betrachtete die Kita als „ihr zweites Zuhause“, sorgte stets für eine gute Atmosphäre. Sie dekorierte mit Liebe, legte großen Wert auf eine gut vorbereitete Spiel- und Lernumgebung für die Kinder.Viele Jahre organisierte und begleitete Anett Huschke die Kinder zur traditionellen Zinnowitzfahrt, engagierte sich beim Krippen- und Singspiel, im Förderverein und in der Elternarbeit. Sie prägte und bereicherte unser Team ganz wesentlich mit ihrer ausgeglichenen verbindlichen Art, war Motor und Ansporn. Anett war stellvertretende Leiterin, sie war uns Kollegin und Freundin. Sie verstand es, Kinder zu motivieren und zu stärken und lebendig ihren Glauben an den liebenden Gott weiterzugeben.

 

Mit den Kindern wollen wir vertrauen (Oskar, 5 Jahre): “Heute ist Frau Huschke den ersten Tag im Himmel!“

 

Danke, liebe Anett, für alles!

                                                                 

Dein Kita-Team St. Antonius

 

Die Hortkinder unterwegs …

vom 20. September 2018

 

Auch in diesem Sommer haben die Kinder des St.Antonius Hortes die Ferien wieder mit der alljährlich stattfindenden Aktionswoche ausklingen lassen. Diese findet traditionell in der letzten Woche der großen Sommerferien statt.

 

 

In familiärer Atmosphäre planen wir zusammen mit den Hortkindern Aktionen, die das Miteinander der Gruppe stärken.

So ging es zum Beispiel am ersten Tag mit dem Zug nach Götz zu einem Reiterhof. Hier konnten die Kinder einen ganzen Tag lang Verantwortung für ein Pferd übernehmen. Vom Striegeln, Satteln und Zäumen bis hin zum Reiten und Übernehmen essentieller Kommandos auf dem Pferd konnten die Kinder sich ausprobieren.

Das Familienbad „Blu“ stand am nächsten Tag auf dem Plan. Hier erkundeten wir das Sport- und Spaßbad und mutig wurde auch die große Rutsche oder auch der 3m-Sprungturm ausprobiert.

Am dritten Tag ging es dann mit den Fahrrädern zur Pfaueninsel und einige Kinder hatten sogar das Glück die ein oder andere Pfauenfeder zu finden.

Und da ja bekanntlich besonders in den Ferien das Schlemmen nicht zu kurz kommen darf, haben wir am nächsten Tag unsere eigene Schokolade in einem Schoko-Crepe-Workshop in der Biosphäre hergestellt. Angefangen vom Mörsern der Kakaobohnen über das Zugeben der restlichen Zutaten  bis hin zum Genießen der eigens hergestellten Schokolade war hier alles erlaubt. Mhmm lecker...

Den Ausklang der Aktionswoche und somit den letzten Tag der Ferien haben wir im Strandbad Babelsberg bei bestem Wetter genossen.

Alles in allem war es wieder eine tolle Woche mit viel Spiel und Spaß.

Traueranzeige Frau Huschke

vom 11. September 2018

Neue Termine

vom 22. August 2018

 

Die neuen Termine bis Sommer 2019 sind nun bekannt und können bei unter Termine eingesehen werden.

Kita-Fahrt 2018 nach Zinnowitz

vom 20. Juni 2018
 
Vom 1.6.-8.6.2018 fuhren wir mit 17 Kindern und 3 Erziehern aus unserer Kita nach Zinnowitz. 
 
 
Gestärkt durch den Reisesegen ging es mit dem Bus auf die Insel Usedom in die Begegnungs- und 
Familienferienstätte St. Otto. 
Durch Wald, Strand und Ostsee eroberten wir uns schnell die Gegend. 
Die Turnhalle und Spielplätze nahmen wir auch in Beschlag. 
Gemeinschaftliches Singen, Spielen und Beten begleiteten unsere Tage. 
Malen, Basteln, Schnitzen und Geschichten hören ließen uns in der Mittagsruhe wieder neue Kraft 
schöpfen. Abends fielen alle Kinder nach einer gemeinsamen Abendrunde in die Betten und 
konnten bei einer Gute-Nacht-Geschichte gut einschlafen. 
Am 8.6. ging es mit gepackten Koffern wieder mit dem Reisebus zurück. 
Fröhlich und voll mit vielen Eindrücken und Erlebnissen fielen die Kinder ihren Eltem in die Arme.

 

„BARTIMÄUS“

Thema des diesjährigen Oma-Opa-Tag 2018

vom 19. März 2018
 
„Blind sein und nicht sehen können, das ist schlimm.

Doch auch mit gesunden Augen sieht man oft nicht hin.“

 

… so klang wochenlang ein Lied durch die Kita. In Vorbereitung des traditionellen Oma – Opa – Tag – Singspiel beschäftigten wir uns mit dem Wunder der Blindenheilung des Bartimäus. Es  wurde die Wahrnehmung mit allen Sinnen erprobt, Tastbilder hergestellt und vieles ganz genau untersucht. Ein besonderer Höhepunkt war der Besuch einer blinden Frau. Sie zeigte mit welchen Hilfsmitteln sie sich zurecht findet und ließ uns vieles ausprobieren.

Dann kam der Tag der Aufführung. Jede Gruppe hat durch Bewegungslieder, Pantomime, Stehgreifspiel oder Tanz einen Teil der Geschichte dargestellt und somit verdeutlicht.

Nach leckerem Kuchen und Kaffee im Übervollen Pfarrsaal nutzten viele die Gelegenheit sich die Kita anzuschauen. Mit einer Singerunde klang der schöne Tag aus.

 

Tanzprojekt mit Kathi Fourest

vom 20. Februar 2018

 

Unsere drei-bis fünfjährigen Kinder haben Freude am Ausprobieren, Bewegen, Toben, Tanzen; an kleinen Gesten und wilden Sprüngen.
Gemeinsam mit den Erzieherinnen sind sie "Tanzentdecker" über 5 Wochen.

 

Der Förderverein finanziert dieses Projekt.

Die Faschingsrakete

vom 20. Februar 2018

 

Die Faschingsrakete wurde uns auch in diesem Jahr von den Kindern aus dem St. Antonius Kindergarten in Babelsberg mitgebracht. Sie kommen schon seit einigen Jahren zur Faschingszeit besuchen.  An „Fastnacht“ kamen sie 2018 vormittags den weiten Weg zu uns. Unter ihren Winterjacken und Schneehosen kamen bunten Kostüme zum Vorschein. Ihr diesjähriges Motto beschäftigte sich mit „Helden“. Da waren Superhelden, Indianer und Polizisten, aber auch abenteuerlustige Eisköniginnen und tapfere Prinzessinnen dabei.

Sie besuchten die Bewohner auf den Wohnbereichen „Am Sonnenblumenfeld“ und „An der Orangerie“. Dort sangen sie textsicher und durch ihre Erzieherin Frau Martin mit der Gitarre begleitet, Kinderlieder. Sie stellten ihre Kostüme vor und erzählten lebensfroh mit uns. Mit kindlicher Neugierde schauten sie sich einige Zimmer an und fragten die Bewohner aus.

Mit Mini-Berlinern und Windbeuteln gestärkt, machten sie sich am späten Vormittag auf den Weg zurück in den Kindergarten. Mit einem großen Dankeschön, in Form von süßen Gummibärchen, bedankten sich die Bewohner für die riesige Freude, sie sie uns bereitet haben. Bestimmt haben auch die Kinder aufgeregt von ihren Eindrücken zu Hause erzählt.

 

Frau Hanna Weisner, Ergotherapeutin

Beitrag zur Aufführung am Oma-Opa-Tag im Pfarrbrief

vom 11. April 2017
 

Ein sehr schöner Beitrag im Pfarrbreif, den wir hier gerne präsentieren.

Fasching 2017 in unserer Kita

vom 23. März 2017

mehr unter Kita News & Infos

Abschied von Frau Muth

vom 22. März 2017

Danke

für 11 Jahre toller Zusammenarbeit

und vielen guten gemeinsamen Erfahrungen!

 

mehr dazu hier

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein der Freunde und Förderer der Kindertagesstätte St. Antonius e.V.